ANNA GIORNALISTA

26.03.2016
Stil

Babyfarben

So, nach einer knapp acht Wochen langen Babypause bin ich endlich wieder da! Oder sagen wir, schreibe ich mal wieder was. Genäht habe ich nämlich zwischendurch schon wieder. Zwischen Stillen, Wickeln und Naseputzen. Denn erkältet waren alle drei Kinder auch in den letzten Wochen. Aber jetzt wird es langsam wärmer und ich hoffe, dass es das nun war mit den Winterkrankheiten. 

Die ersten Bäume tragen hier schon ein paar Blüten und ich freue mich richtig darauf, viele Frühlings- und Sommerstücke zu nähen! In meinem Kopf habe ich schon eine ganze Kollektion designt. Jetzt muss ich nur noch dazu kommen, meine Ideen alle aufzuschreiben. Oder aufzuzeichnen.

Grundsätzlich mag ich im Frühjahr und Sommer gerne hellere Farben, zumindest, wenn ich nicht gerade auf matschigen Spielplätzen unterwegs bin. Deshalb habe ich in den letzten Wochen einige hellere Stoffe aus meinem Fundus gekramt und für sie passende Schnitte gesucht.

Einige meiner Lieblingsstoffe für den Frühling und Sommer. Von links nach rechts: Leinen, Satin, irgendsoein leichtes Strukturgewebe und Baumwolle.

Dabei habe ich festgestellt, dass ich in diesem Frühjahr zwei Farben besonders mag, nämlich: Rosa und Hellblau (eigentlich die klassischen Babyfarben). Ich glaube, ich mag die Farben nicht nur, weil ich gerade ein Baby im Haus habe. Auch in den Frühjahrskollektionen der renommierten Designer liegen diese Farben vorn, und das Farbsystem Pantone hat sie sogar zu den Farben des Jahres 2016 deklariert (meine kleinste Tochter liegt also gerade völlig im Trend!). Bei Pantone heißen diese Farben übrigens “Rose Quartz" und "Serenity” und werden in einem Farbverlauf dargestellt. Das soll, sagen die Experten, die sich auflösenden Geschlechtergrenzen in der Mode widerspiegeln. Schließlich würden beide Farben von beiden Geschlechtern getragen (nur bei Babies trifft das vermutlich eher selten zu...).

Vielleicht sind die beiden Farben aber auch deshalb die Farben des Jahres geworden, weil sie einfach sympathisch sind. Mit ihnen kann man nichts Negatives in Verbindung bringen. Sie erinnern nicht nur an niedliche Babies, sondern auch an rosarote Rosen und den weiten, blauen Himmel. Jedenfalls an vieles, was unser Leben schöner macht. Deshalb ist "Serenity" nicht nur ein Farbton, sondern bedeutet auch "Heiterkeit".

Im Netz habe ich ziemlich schnell sehr viele Sachen in beiden Farben gefunden. Und hier sind die Links (von links oben nach rechts unten):

Bikerjacke von Balenciaga

Rucksack von Rag and Bone

hellblaue Bluse von 2nd Day

Umhängetasche von Hallhuber, ähnlich hier

Schlagjeans

rosa Mantel von Zara

babyblaue Turnschuhe

Rollkragenshirt

Regenjacke

Die grau-blauen Turnschuhe von Nike sind leider schon ausverkauft, ähnlich aber hier, hier oder hier