ANNA GIORNALISTA

26.06.2016
DIY

Blümchensafari

Statt des matschfarbenen Safarirockes, den ich eigentlich bis heute nähen wollte, zeige ich jetzt doch etwas ganz anderes. Immerhin ist es auch ein Rock. Es gibt ein paar Gründe dafür, warum es nun diese Streublumenwiese in Midi-Länge geworden ist.

Wir waren letztes Wochenende, wie schon im vorherigen Blogpost berichtet, zu einer Taufe eingeladen und ich hatte das Gefühl, keine passendes Kleidungsstück für diesen Anlass im Schrank zu haben. Einen Rock aus diesem bunten Blümchenstoff, den ich im vergangenen Jahr bei Buttinette gekauft habe, schwebte mir schon länger vor. Ich mag den Stoff, aber er ist sehr auffällig und verspielt. Fürs Büro finde ich ihn nicht so geeignet, für einen festlichen und  fröhlichen Anlass schon, die Taufe war genau passend. Am Abend vor unserer Abreise habe ich mich hingesetzt und innerhalb von 1,5 Stunden einen Rock nach diesem super einfachen Schnitt zusammengenäht, die Nahtzugaben habe ich teilweise unversäubert gelassen, weil ich keine Zeit mehr hatte.

Ich habe den Rock dann so auch auf der Taufe getragen (sieht ja keiner von Innen), aber nach unserer Rückkehr war ich doch noch nicht ganz zufrieden damit, habe die Nähte versäubert und ihn um ein Stück verlängert. Wenn schon Kitsch mit Blümchen, dann richtig. Ich fand, der Rock sollte ein bisschen mehr schwingen und der Stoff noch mehr seinen Charakter zeigen können.

Für den ursprünglich geplanten Safarirock war anschließend die Zeit etwas knapp, also habe ich lieber noch ein einfaches Oberteil genäht. Das Off-Shoulder-Top habe ich nach einen Schnitt aus der aktuellen Burda Easy  genäht, diesen aber abgewandelt. Inspiriert hat mich dabei dieses Top von Tibi, das momentan auf vielen Modeblogs zu sehen ist und auch von den günstigeren Modeketten in ähnlicher Form angeboten wird.

Das Outfit mit seiner etwas romantischen Aura mag ich sehr gern, es ist nicht unbedingt etwas für jeden Tag, aber den Sommer über werde ich es sicher noch ein paarmal tragen können. Und jetzt schaue ich beim Memade-Mittwoch vorbei, wo alle Sew-Along-Teilnehmer heute ihre Röcke zeigen.