ANNA GIORNALISTA

27.12.2015
Stil

Festlich: Spitzenkleid

Ganz ehrlich: So langsam wird es mit dem immer größeren Babybauch ein bisschen unbequem. Das kenne ich zwar von den vorherigen Schwangerschaften, aber ich hatte das schon wieder ein bisschen vergessen. Trotzdem wollte ich auf zumindest ein elegantes Weihnachtsoutfit nicht verzichten. Weil das Wetter so mild war, habe ich mich schlussendlich gegen irgendetwas mit Pulli und für ein Kleid entschieden.

Dieses Umstandskleid von H&M hat auf Anhieb gut gepasst. Ich finde es elegant, aber für Weihnachten (oder auch Silvester) nicht overdressed. Dazu war es so günstig. Ich bin kein Verfechter von Billigmode, aber ich finde, sie darf in der Schwangerschaft mal sein. Man kann die Teile ja tatsächlich nicht oft tragen. Dasselbe haben sich wohl auch andere gedacht, denn das Kleid war, zumindest im Onlineshop, eine ganze Zeit lang ausverkauft.

Weihnachten war bei uns festlich, wir haben gut gegessen und wurden reich beschenkt. Trotzdem finde ich das Fest jedes Jahr ein bisschen anstrengend. Mein Mann spielt nebenberuflich Orgel - und da ist an Weihnachten natürlich Hochsaison. Er ist also viel unterwegs, einer von uns steht immer in der Küche und die Kinder spielen auch nicht immer friedlich miteinander... Deshalb freue ich mich jetzt auf ein paar ruhigere letzte Dezembertage.

Kleid: H&M, Schuhe, Pedro Miralles (vom letzten Jahr, ähnlich hier); Kette: Mango, Box-Clutch: C&A